Wie kann man Pflanzen im Garten vor Frost schützen?

7. Pflanzen im Garten vor Frost - Ms-meissen.de Alle wissen außergewöhnlich gut, dass niedrige Temperaturen sowohl Gartenbäume als auch alle anderen Pflanzen im Garten negativ beeinflussen können. Daher soll man seinen Garten vor Frost gut absichern, wenn man will, dass alle Pflanzen im Frühling gesund sind. Vorausgesetzt, dass Sie keine Ahnung von der Gartenpflege haben, kann man sich natürlich auf Profis verlassen. Erfreulicherweise sind mehrere Gartenpflanzen so robust, dass man sie im Regelfall problemlos vor Kälte schützen. Viele Hobwürde-Gärtner wissen nicht, welche Massnahmen ergriffen werden sollten. Man soll sich dessen bewusst sein, dass sich die Frostschutzmaßnahmen je nach Pflanzenart Art der Pflanze und Winterhärte unterscheiden. Wie soll man unterschiedliche Pflanzen im Garten schützen? In mehreren Gärten wachsen Rosen. Diese dekorativen Gartenpflanzen werden durch Anhäufeln mit Mulch vor Frost geschützt. Im Fall von Hochstammrosen kann man auch die ganze Krone jeder Pflanze mit einer Vlieshaube schützen. Das ist aber nicht alles. Dazu kann man bei diesen Pflanzden die Triebe mit Tannenreisig schattieren.

Auf welche Art und Weise soll man Obstbäume vor Kälte schützen? Grundsätzlich betrifft das Problem nur junge Bäume, die gegen niedrige Temperaturen besonders empfindlich sind. Solche jungen Bäume sind anfällig für Frostrisse, die durch die Sonnenstrahken im Winer verursacht werden. Die Frostrisse kann man zum Glück problemlos mit einem Weißanstrich vorbeugen. In zahlreicehn Gärten gibt es auch: zahlreiche Zwiebelblumen, Palmen, dekorative Sträucher, Pflanzen in Steingärten, Kräuter usw. – auch diese Pflanzen benötigen einen guten Frostschutz. Wenn Sie in diesem Bereich noch keine Erfahrung haben, können Sie entweder Informationen im Internet suchen, oder einfach Profis mit dem Winterschutz Ihres Gartens beauftragen.